top of page

Bienen in den Medien und im Netz

Die lange Nacht der Bienenwissenschaft
kostenlose Teilnahme online!

Teaser_DLNDB_2023_50.jpg

Fachinformationen

Alles rund um Bienen, Imkerei und Umwelt

... von den Schweizern, aber bestimmt nicht nur für die Schweiz.

Startseite | Bienen.ch

Für mich mit Abstand die beste, professionellste und am schönsten aufbereitete Information im Netz für Imkernde und solche, die es vielleicht werden wollen.

Themen wie
- Bienengesundheit, 
- gute imkerliche Praxis das ganze Jahr über, und vor allem  
- praktische Merkblätter zum Ausdrucken plus hilfreiche Videos zu diversen Maßnahmen am Bienenvolk.... u.v.m. machen diese Adresse einfach....

UNSCHLAGBAR!

Unsere fachkundige Stelle vor Ort!

Hier lassen wir einmal im Jahr unsere Honige analysieren und auch das Wachs wird auf Reinheit geprüft, ehe es zurück in den eigenen Kreislauf geht.

HohenNeuendorfLogo.jpg

Über Pollen und Co.

Pollen

Unsere Honige werden nie gefiltert, sondern mehrfach fein gesiebt, damit die wertvollen Inhaltsstoffe wie Pollen und Enzyme erhalten bleiben.

Dadurch unterscheidet sich regionaler Honig radikal von allen industriell verarbeiteten Honigen (solche mit "Markennamen").

Denn diese werden unter Hochdruck gefiltert, erwärmt, "homogenisiert", damit immer dasselbe, unverkennbare Aussehen entstehen kann.

.

Die Natur ist nicht so beständig langweilig. Hier produziert jedes Bienenvolk immer seinen eigenen, urtypischen Honig. Selbst, wenn die Völker nebeneinander stehen und die Bienen dieselben Pflanzen anfliegen, sind die Honige doch immer unterschiedlich, sie sehen anders aus und schmecken auch einzigartig.

 

Denn Honig ist nicht nur Zuckersaft aus Pflanzen. Jede einzelne Biene steuert ihre körpereigenen Stoffe bei - Aminosäuren, verbaut als Proteine und Enzyme, plus zahllose andere, faszinierende Stoffe. Die unglaubliche Vielzahl und Vielfalt an Pollen ist ein jedes Jahr aufs Neue beeindruckend. Zuckerarten, deren Namen man mit hoher Wahrscheinlichkeit niemals zuvor auch nur gelesen hat, sind im Honig zu finden. Siehe unsere Honiganalyse! 

Industriell verarbeiteten "Honigen" fehlt all das, die sprichwörtliche Würze der Natur. 

Wissentlich Pollen-allergische Menschen sollten daher unseren "echten" Honig zuerst in kleinen Mengen und ggf. nur nach medizinischer Rücksprache zu sich nehmen - im Rahmen einer Desensibilisierungs-Therapie kommen naturbelassene Honige beispielsweise standardmäßig zum Einsatz.

Umwelt- und Naturschutz

Von der Existenz und vor allem vom Sterben der Insekten hört und liest man täglich.

Doch was steckt dahinter?

 

Insgesamt haben wir das Gefühl (ein Eindruck, der sich vielleicht auch mit Zahlen belegen lässt, aber das würde hier zu weit führen), dass sich immer mehr Menschen eines jeden Alters intensiver mit der Natur, mit Umweltthemen, artgerechter Haltung, gesunder Ernährung, etc. befassen möchten.

So ließe sich auch der immense Anstieg des Interesses an der Imkerei in den letzten 10 Jahren gut erklären.

Das Traurige aber ist, dass Bienenvölker zwar durch Umweltgifte und Spritzmittel, wie sie leider oft in der konventionellen Landwirtschaft noch eingesetzt werden, gefährdet sind, aber die Art der Honigbiene ist es insgesamt nicht.

Dafür sorgen ganz zuverlässig all die Berufsimker:innen in ganz Europa. Sie haben nicht nur in Fachausbildungen gelernt, Bienen zu halten, für sie zu sorgen, sondern garantieren auch aktiv und gezielt den Fortbestand der Art durch Auslese und Zucht.

Wer aber von niemandem geschützt wird, das sind die Wildbienen.

In einst unglaublicher Vielfalt sind sie allein schon daher gefährdet, weil sie solitär, also allein, ohne großes Volk "im Rücken" leben. Und wie so häufig scheint der Mensch sich nur mit Dingen wirklich auseinandersetzen zu können, wenn es sich um ein Massenphänomen handelt. Minderheiten haben keine Lobby, sind leicht zu übersehen, und ja, leider ist alles politisch. :-)

bottom of page